Licht und Schatten

Unser 3. Punktspiel war ein Heimspiel gegen den Berliner Sport-Verein 1892 e.V..

Zu Hause spielt es sich immer angenehm. So  gingen wir nach den ersten 3 Einzeln mit 5:1 in Führung. Danach ging es weiter zum 7:2. Plötzlich riss der Faden und es stand 8:6. Zielstrebig gingen wir dem Entscheidungsdoppel entgegen. Oli erlöste uns von einer weiteren Zitterpartie und dem Ruf der Unentschiedenen, gewann sein Einzel und wir insgesamt mit 9:6. In der Tabelle rutschten wir auf den 4. Platz.

Am 16.10.09 mußten wir in Spandau bei Borussia Spandau III antreten. Die Doppel konnten wir positiv mit 2:1 gestalten. Danach zog der Gastgeber auf 8:3 davon, wobei ein Einzel durch ein sehr fragwürdiges Verhalten der Gastgeber zu seinen Gunsten entschieden wurde.

IMG_6835

Unser Ersatzmann, Stephan, zeigte eine sehr gute Leistung. Gewann sein Doppel mit mir und anschließend sein Einzel. Blieb also an diesem Abend ungeschlagen.

IMG_6842

IMG_6846

IMG_6850

Danach konnte ich mein Einzel gewinnen. Leider hatte Reno zwei knappe Sätze, die für den Gastgeber ausgingen. Damit stand das Ergebnis von 9:4 für den Gastgeber fest.

Ein verdienter Sieg. Zwar gingen alle 4 Fünfsatzspiele  für ihn aus, jedoch waren wir an diesem Abend von einem knappen Ausgang weit entfernt.

Mit der Niederlage stehen wir im Mittelfeld auf dem fünften Tabellenplatz. Im nächsten Punktspiel greifen wir wieder an.

Ein Kommentar

  1. „wobei ein Einzel durch ein sehr fragwürdiges Verhalten der Gastgeber zu seinem Gunsten entschieden wurde“

    Das interessiert mich jetzt doch genauer. Was war passiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.