Friedrichstadt II- Berliner Brauereien II

Diesmal hatten wir einen Doppelauftakt nach Maß. Die ersten beiden Doppel wurden klar gewonnen. Hannes und ich hatten Doppelgegner mit der gleichen Spielweise wie wir. Alles lief  auf eine Entscheidung im 5. Satz hinaus. Diesen konnten wir mit 12:10 denkbar knapp gewinnen, dadurch starteten wir mit 3:0. Gott sei Dank, da wir im weiteren Spielverlauf davon profitierten.

Das mittlere Paarkreuz zeigte an diesem Tag leichte Schwächen und so stand es nach der 1. Runde 5:4 für uns.

Durch unsere verlorenen Spiele im mittleren Paarkreuz  stand es vor den letzten beiden Einzeln 7:6 für uns. Reno konnte sein Spiel gewinnen und wir hatten unser Standardergebnis von 8:8 mindestens abgesichert. Damit war der Krimi perfekt, denn diese Situation hatten wir ja schon dreimal erlebt.

Nun mußte Oli Nerven beweisen. Nach 0:2 Rückstand kämpfte er sich Stück für Stück heran und konnte zum 2:2 ausgleichen. Jetzt hatte er genug Selbstvertrauen aufgebaut, um den letzten Satz klar zu gewinnen. Eine tolle Leistung!

Die Kraftanstrengung von Oli brachte uns den 9:6 Erfolg. Der 4. Platz ist damit in der Hinserie abgesichert. Ein schöner Erfolg für unsere Mannschaft.

Ein weiteres Mal zeigte sich wie wichtig die Doppel sind, da  alle Spiele in denen es nach den Doppeln  1:2  stand, zum Schluß 8:8 endeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.