Unser SV Berliner Brauereien gewann die nächste Pokal- Runde gegen Blau Gold II

Brauerlogo kleinAm 9.März 2010 spielten unsere Brauer Alexander Lahl (Lahli), Paul Kuder (Paule) und Dirk Nahrig (Dirkules) die nächste Pokalrunde für unseren SV Berliner Brauereien (Achtelfinale) gegen Blau Gold II auswärts und gewannen diese recht knapp…

Einzig bitter und erstaunlich war eine unverhoffte Niederlage des Paul Kuder (Paule) gegen Holger von Blau Gold II.

Was war da nur los?

Alle trauten ihren Augen nicht, als Paule (Paul Kuder) sein Pokalspiel verlor.

War es der Punktspielstress der letzten Wochen der unseren Paul schlauchte und ihn verlieren ließ?

Hat Paule (Paul Kuder) etwa nun Probleme mit seiner Kondition?

Ist da etwas mit seinem Schläger nicht in Ordnung?

Fragen über Fragen tauchten plötzlich auf und suchten nach schnellen Antworten.

Eure Brauer PR Abteilung setzte sich für Euch natürlich sofort in Bewegung und rief unseren Präsidenten Eberhard Große (El Präsidente) an und fragte gezielt nach:

Eberhard Große (El Präsidente): „Ja habt ihr etwa alle gedacht das unser Paule, nur weil er in der Bezirksliga ungeschlagen ist nicht auch einmal ein Spiel verlieren kann. Nur er weiß selbst am besten, was an jenen Abend nicht so optimal lief.“

Das reichte uns als Antwort nicht aus und so fragten wir natürlich sofort auch direkt bei Paule (Paul Kuder) nach.

paule Paul Kuder (Paule)
 Paule was war denn nur los?

„Boa ich hatte einen sehr starken Tischtennisspieler am Tisch, der einfach alles traf. Das ist ja nun kein Grund Einem gleich einen schweren Gesichtsverlust zu unterstellen. Der Junge von Blau Gold (Holger) hatte verdammt stark aufgespielt und verdient nun meine volle sportliche Anerkennung. Das war ein sehr schöner Tischtennisabend bei Blau Gold. Ein goldig schöner Abend…..“

Was am Ende nun der genaue Grund für diese unnötige Niederlage war, blieb selbst unserer Brauer PR- Abteilung verborgen.

Aber fest steht: Paul Kuder (Paule) ist wohl doch nur ein gewöhnlicher Brauer- Tischtennis- Gott und kann auch einmal ein Spiel mit viel sportlicher Klasse verlieren, da ihm ja zur Not seine Mannschafts- Brauer- Kollegen so oder so den Rücken stärken, damit zum Schluß das Ergebnis stimmt.

Dirk Nährig (Dirkules) und Alexander Lahl (Lahli) brachten zwei Punkte mit nach Hause in die Winsstraße, machten so den Sieg perfekt und bewiesen dadurch unglaubliche Klasse.

Das nächste Pokalspiel wird in der Brauer- Festung ausgetragen und wir Brauer sind „..so heiß wie nie..„(-O- Ton der Brauerhelden aus der Winstraße) auf den Pokal.

Werden die Brauer nun nach dem Aufstieg in die Berliner Landesliga etwa nun auch noch den Berliner Tischtennis-Pokal holen?

Wird die Berliner Tischtenniswelt etwa auf den Kopf gestellt?

Wir werden sehen was wird….

Logo_Paule

© SV Berliner Brauereien

Präsident: Eberhard Große eberhardgrosse@hotmail.com / Brauer- Text: André Beckmann info.beckmann@gmx.de/Internetverantworlich: Firat Ünalan finalan@gmx.de /Bilder: Sport- Foto- Profi Oliver Behrendt Oliver-b@gmx.de& alle Brauer der Abteilung Tischtennis des SV Berliner Brauereien…

“Ich mag meine Brauerseite…”

Ein Kommentar

  1. …schön, dass du wieder schreibst (schreiben kannst), El Morbido!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.