Was soll das? Die Parkplätze in der Winsstraße werden uns Brauer zukünftig viel Geld kosten!

Brauerlogo kleinEberhard Große unser Präsident des SV Berliner Brauereien reagierte zu recht sehr aufgebracht, als ihm letzte Woche das neue Parkraumbewirtschaftungskonzept für die Winsstraße +Nebenstraßen in die Hände geriet…


„Wir Brauer sollen nun auch abgezockt werden. Ich lasse nicht zu, dass man uns Berlinern den gemeinnützigen Breitensport kaputt macht.“

Lauteten die klaren ablehnenden Worte unseres Eberhard Große der sofort schriftlich den Bezirks- Sportbund alarmierte und so erste gezielte Schritte gegen dieses unsinnige Vorhaben unternahm.

e

Eberhard Große (El Presidente) ist alles andere als erfreut!

Wie nun der SV Berliner Brauereien gegen diese Pläne weiter vorgehen wird, bleibt jedoch zunächst abzuwarten.

Fest steht, unser Präsident reagierte sofort mit diesem offenen Brief:

Bezirkssportbund Berlin Pankow e.V.

Präsident Günter Josuks

Hansastr. 190

13088 Berlin                                            Berlin, den 24.04.2010

Sehr geehrter Sportfreund Josuks,

Lieber Günter,

mit diesem Schreiben möchte ich Deinen Fokus auf nachstehende Problematik richten:

Wie durch die Presse zu erfahren war, werden ab Oktober in einem Großteil vom Prenzlauer Berg Parkzonen eingerichtet. Das hat enorme Auswirkungen auf all die Mitglieder von Sportvereinen, die die dort vorhandenen Sporthallen nutzen. So kommen im Monat auf unsere Mitglieder ca. 30,- bis 40,- Euro zusätzlich zu ihrem Mitgliedsbeitrag zu.

Die oft genannte Alternative – öffentliche Verkehrsmittel –  ist keine wirkliche. Die Tickets für die öffentlichen Verkehrsmittel kosten in etwa so viel wie die Parkscheine. Dazu kommt eine wesentlich längere Fahrzeit. Ein erheblicher Teil unserer Mitglieder wohnt nicht in unmittelbarer Nähe zur entsprechenden Sporthalle, sondern ist weit in Berlin und Umgebung verstreut.

Besonders betroffen sind die sozial Schwachen, die diese zusätzlichen Kosten nicht aufbringen können. Aus den ersten Reaktionen in unserem Verein erwarte ich eine Reihe von Austritten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt:

Einige große Sporthallen, wie z.B. Max-Schmeling-Halle oder Winsstraße, werden z.Z. für bedeutende Wettkämpfe an den Wochenenden genutzt. Diese dauern in der Regel zehn Stunden und länger. Die Turnierleitung dieser Wettkämpfe wird ohne Ausnahme von Ehrenamtlichen übernommen. Diese müssten ab Oktober für ihre ehrenamtliche Tätigkeit, die ohnehin nur mit einer geringfügigen Aufwandsentschädigung bedacht wird, auch noch bezahlen. Die Folge ist klar: Es wird sich niemand mehr finden, der diese Bedingung akzeptiert.

Nicht zu vergessen sind die Sportler. Deren Wettkämpfe gehen ja auch meistens über mehrere Stunden, wofür sie dann bezahlen müssten.

Die Verbände bzw. Vereine werden diese Hallen unter diesen Umständen für solche Wettkämpfe nicht mehr beantragen können.

Die ohnehin schon angespannte Hallensituation wird dadurch noch verschärft. Die Vereine werden nicht mehr in die Hallen wollen, wo sie Parkscheine bezahlen müssen. Sie werden ja auch ungleich behandelt, deutlich gesagt, abgezockt.

Das kann so nicht gewollt sein.

Der Sinn der Parkraumzonen wird von mir nicht in Zweifel gezogen, sie dürfen jedoch nicht derart krasse Belastungen für unsere Mitglieder bringen.

Da diese Problematik sicher einen Großteil von Vereinen betrifft, schlage ich vor, sie auf die Tagesordnung der Mitgliederversammlung des Bezirkssportbundes Berlin Pankow am 29.04.2010 zu setzen.

Ziel sollte es sein, das weitere Vorgehen in dieser Sache zu beraten und einen einheitlichen Standpunkt zu erreichen.

Interessant wäre es zu wissen, wie andere Stadtbezirke, in denen es ja seit einigen Jahren bereits Parkraumzonen gibt, damit umgegangen sind.

Weiterhin halte ich es für sinnvoll, den Präsidenten des Landessportbundes über diese Problematik zu informieren und um Unterstützung zu bitten.

Mit sportlichen Grüßen

Wir werden sehen, was wird.

Deine Brauer PR- Abteilung berichtet weiter…

© SV Berliner Brauereien

Präsident: Eberhard Große eberhardgrosse@hotmail.com / Brauer- Text: André Beckmann info.beckmann@gmx.de/Internetverantworlich: Firat Ünalan finalan@gmx.de /Bilder: Sport- Foto- Profi Oliver Behrendt Oliver-b@gmx.de& alle Brauer der Abteilung Tischtennis des SV Berliner Brauereien…

“Ich mag meine Brauerseite…”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.