Neues „wichtiges“ Tischtennis- Zubehör…

Da hatten wir doch die guten alten Zeiten, wo das Tischtennis- Beläge- Frischkleben fester Bestandteil eines jeden Spielers, der etwas auf sich hielt, war. „Nein nicht sofort. Ich muss doch zuvor noch schnell meinen Schläger kleben.“ Schallte es aus den unzähligen Umkleidekabinen der Stadt…


Klebstoff musste her, Beläge zerrissen &„labberten aus“

– hielten aber trotzdem eine kleine Ewigkeit.

Wir erinnern uns doch zu gern an den guten alten „Sriver  FX“ , der von extrem stinkenden Lösemittel gesättigt, unter dem Gummi zudem gut gleichmäßig durchgesüfft, nach dem Kleben, schlagfreudig in der Hand des nun neugeborenen Tischtennis-Star lag…

„Komm mach hin. Mein Kleber wird hart.“


Ja nach drei bis vier Stunden war der Zauber dann auch schon vorbei und die Luft war irgendwie raus, aus dem nun nichtmehr „frischgeklebten“ Schläger.

„Die Rakete wollte plötzlich nicht mehr richtig rocken!“

„Ich hätte Dich ja gern gebügelt (besiegt), nur leider war mein Schläger, du weißt schon, der Kleber war schon hart.“


Ja auch diese „Ausreden“ gehörten doch irgendwie damals auch mit dazu.

Nun sind ja diese Zeiten „Zum Glück“ (für wen eigentlich?) vorbei und die neue Generation von „High Tec- Rubber“ (Hochtechnologie- Gummi) zog, nach dem ausgesprochenen Klebeverbot, in die „zahlungsfreudige“ (hää?) Tischtenniswelt, der anfänglich völlig verwirrten Tischtennisspieler, ein…

Ja und dann ging die Material- Schlacht auch gleich lustig weiter. Mit dem frohen „ge- tune“ gemache und ge- tue suchte fortan „der gemeine Tischtennisspieler“ seinen persönlichen Wettbewerbsvorteil.

Kurz:

Der Sport kommt auch nach der Kleberei nicht so richtig zur Ruhe…

Egal, man darf ja davon halten, was man will.

Unser Präsident Eberhard Große (El Presidente) entdeckte jedoch nun im Internet die Krönung des „Verbesserungs- Blödsinns“ und bat Eure Brauer PR- Abteilung, um direkte Veröffentlichung.

Nein, ich denke eher, das man hier auch gern vom „Gipfel der Sinnlosigkeiten“ reden darf.

Die Rede ist von einer:

Ta Ta und Vorhang auf:

-Einer Belags- Heizung für den Tischtennisschläger!-

Genau!

http://www.hero-tt.de/epages/es10550930.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/es10550930_Hero/Products/1001

Na?

http://www.hero-tt.de/

Ja na klar „Formel 1“. Da werden doch die Reifen auch vorgewärmt!

ergo

– Tischtennis, Gummi,….Heizung!

Ja gut bei den Reinickendorfer Füchsen im Fuchsbau (Kühlhaus), da wo die Temperaturen gern gegen Null und tiefer gehen, könnte so eine „Schlägerheizung“ vielleicht sinnvoll sein.

http://www.svbb-tischtennis.de/?p=5799

Besser wäre aber da eine Heizung für die Halle?

Nun wir stellen uns mal vor: Da zieht nun ein Tischtennis-Spieler seinen Schläger im „Fuchsbau- Kühlhaus“ aus seiner super „Schläger- Heizungs-Tasche“, der dann danach noch so vor sich hin weiter „qualmt.“

„Tut mir leid, aber dein „Qualme-Schläger“ nimmt mir die Sicht auf deinen Aufschlag.“

Oder da brüllt Dich jemand an und sagt:

„Komm beeile Dich beim Ball holen, denn mein Schläger wird kalt.“

Oder noch besser: „Ich nehme jetzt ne Auszeit. Ich muss meinen Schläger nach- wärmen.“

r

Rainer Lustig (Heftig) vom ASV spielt seit vielen Jahren in der Berliner Landesliga mit dem selben Schläger Tischtennis.

Wie auch immer.

Ich bin sehr neugierig, ob sich diese Idee im Berliner Tischtennis-Sport durchsetzen wird.

Dann gehe ich natürlich irgendwann auch zu Patrick Strahl (Contra. Ist doch klar!) und kaufe mir eine solche „Belags- Mobilheizung“ für meinen Tischtennis-Schläger.

Müssen wir dann im Sommer unsere Beläge etwa wieder runterkühlen?

http://www.contra-berlin.de/

Patrick Strahl (Strahli) weiß sicher Rat…


Wir werden ja sehen, was wird…

© SV Berliner Brauereien

Präsident: Eberhard Große eberhardgrosse@hotmail.com / Brauer- Text: André Beckmann info.beckmann@gmx.de /Internetverantworlich: Firat Ünalanfinalan@gmx.de /Bilder: Sport- Foto- Profi Oliver Behrendt Oliver-b@gmx.de & alle Brauer der Abteilung Tischtennis des SV Berliner Brauereien…

“Ich mag meine Brauerseite…”

Ein Kommentar

  1. … ich habe mir diese patentierte mikrowellenbeheizung vor 2 wochen geleistet und kann sie nur wärmstens empfehlen. kein vergleich zu einem steifen schläger. probiert es aus. es lohnt sich. die 30 euro sind gut investiert, weil auch der belag länger halten wird. also eher kein produkt für patrick strahls tt-shop.

    mit sportlichen herbstgrüßen

    egmont

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.