Unser Brauer- Webmaster Firat Ünalan im Brauer- Interview…

Am Wochenende traf ich Firat Ünalan (Firat) natürlich rein zufällig im wunderschönen Berliner Bezirk Prenzlauer Berg beim spazieren gehen mit seiner Freundin…


Ich ging gezielt auf ihn zu und sagte

zunächst gewohnt sehr wohlerzogen „guten Tag“ (natürlich der Dame zuerst) und fragte, vielleicht etwas unsicher, was er denn hier so an einem Sonntag Nachmittag machen würde?

Diese Art der Kommunikation sollte, wie uns beiden recht schnell klar wurde, sofort scheitern…

Firat Ünalan (Firat) Kapitän des Brauer- Acht- Teams & Webmaster Eurer Brauerseite...

Dennoch reagierte Firat (Firat Ünalan) gewohnt schnell und auch richtig und verwies darauf, dass wir uns in zwei Stunden recht gern vielleicht in einem Berliner Lokal im Prenzlauer Berg treffen könnten…

f

Firat Ünalan (Firat)

Ich willigte ein und so trafen wir uns so gegen 20Uhr im „Juliet“ auf ein kleines Kaltgetränk.

Firat Ünalan (Firat) ist ein großartiger Tischtennis- Spieler, der Kapitän der achten Brauer- Mannschaft, der in seiner recht kurzen Zeit beim SV Berliner Brauereien seine ohnehin überaus gefährlichen Rückhand- Schläge mit viel Trainingsfleiß  völlig neu erfand; diese so weit weiterentwickelte, das selbst ein Paul Kuder (Paule) seine Augen oft genug, beim aufheben des von ihm nicht getroffenen Balls, verwirrt verdrehen musste…

Ein Tischtennis- Spieler der in Berlin-Wedding (3888 g, 58cm) einst geboren wurde; dem Maxime wie: absolute Fairness, Nestwärme und großes Ansehen seines SV Berliner Brauereien sehr wichtig sind.

e

Einer der gern mit anpackt! Firat Ünalan vom SV Berliner Brauereien...

Nein, Firat Ünalan (Firat) steht auch für tollen Teamgeist, vernünftiges entspanntes Vereinsleben, extrem hoher Sozial- Kompetenz und natürlich auch, als Kapitän der achten Brauer- Mannschaft, für den garantierten sympathischen Erfolg felsenfest im Mittelpunkt des SV Berliner Brauereien…

[slideshow id=24]

Sein unerbittliches  Engagement verschönerte recht „nachhaltig“ unsere tolle Brauerseite und somit unser gesamtes Vereinsleben hier in der Winsstraße.

Firats Meinung ist gefragt und für unseren Verein immer sehr wichtig…

Er war es auch, der an der Seite unseres Präsidenten Eberhard Große der achten Mannschaft soviel sympathisches Leben einhauchte, das dieses Kleine Team mittlerweile weit über die Grenzen der Stadt, als Hochleistungs- Erfolgsmotor des SV Berliner Brauereien in erstaunlich kurzer Zeit bekannt wurde.

Firat Ünalan (Firat) unser Brauer- Webmaster...

Firat Ünalan (Firat) wacht zudem sehr streng als unser Brauerseiten- Webmaster über die wichtige erfolgreiche mediale Seite unseres SV Berliner Brauereien, kontrolliert zudem die komplette Brauer PR- Abteilung und ist allein deshalb schon unerlässlich wichtig für unseren Sportverein…

Dennoch kann man mit Firat (Firat Ünalan) auch gern mal ein Bier trinken gehen, denn man merkt ihm nicht an, das er so viel Verantwortung im Verein trägt…

Als wir zusammen dann so langsam die ersten zwei Bier getrunken hatten, wollte ich natürlich auch gleich gezielt zum Interview ansetzen. Die ersten Fragen brannten mir unter den Nägeln. Ich wartete jedoch noch einen kurzen Augenblick auf den richtigen Moment, denn ich wollte Firat emotional genau eiskalt richtig packen.

Er ist ja schließlich als Brauer- Webmaster mein Chef und seinem Chef rennt man ja schließlich nicht einfach so schroff die Tür ins Haus…

s

Steffi aus dem "Juliet"

Er trank aus, mein Puls stieg und ich wusste, nun ist es endlich soweit, als mir plötzlich Steffi (Bedienung im Juliet) sagte:

„André, Deine Scheiß- Tasche steht schon wieder im Weg.“

Manno, diese „Scheiß- Tasche.“ Mir war so der richtige Moment nun entgangen und ich begann nervös trotzdem einfach an, los zu fragen:

Firat und ich darf doch Firat sagen?

Ja klar doch André.

Seit wann spielst Du Tischtennis und warum bist Du Brauer?

Angefangen hat alles in den wilden  achtziger Jahren des letzten Jahrtausends an den Stein- Tischtennis- Platten im Berliner Märkischen Viertel. Mein erster Tischtennisverein waren damals die Reinickendorfer Füchse, die sich mit mir sehr achtbar durch die unteren Ligen schlugen. Da war ich ca. acht Jahre alt. Doch diese ewig stark unterkühlte Füchse- Halle, sollte mir recht schnell meine Nieren unterkühlen. Nach acht Jahren und ca. acht Monaten war dann zunächst meine Vereinslaufbahn auch schon wieder vorbei (Nierenschaden). Einige Achtungserfolge konnte ich aber trotzdem in diversen Jugendfreizeitstätten feiern und bei diversen Tischtennis- Turnieren in Berlin. Ich hatte mehrere achte Plätze bei den Berliner Meisterschaften errungen. Aber 18 Jahre später (Firat pausierte, um diese Kälte- Attacken loszuwerden) hatte ich dann den Spaß am Tischtennis- Sport wieder entdeckt und suchte dann den Berliner Tischtennis Verein, mit einer Heizung in der Halle,  dem ich dann mein Herz schenken konnte…

Firat Ünalan (Firat) lernte an dieser Steinplatte Tischtennis spielen...

Der SV Berliner Brauereien stand jedoch bei meiner Suche nach einen sympathischen Sportverein immer in meinem absoluten Fokus.

Sein Fahrrad steht oft vor der Brauer- Festung in der Winsstraße...

„Mit meinem Fahrrad benötige ich nun acht Minuten bis zur Brauerfestung.“

„Ich wollte einen Sportverein, der mir etwas „Nachhaltiges“ bieten konnte…“

Ja und so stieß ich ganz schnell auf unseren SV Berliner Brauereien, für den ich dann aber auch sofort bereit war, wichtige Aufgaben zu übernehmen, um mich somit für alle Brauer optimal mit einzubringen…

Tischtennis ist meine große Leidenschaft, der ich schon viele Jahre nachkomme. Ich kann diese meine große Leidenschaft besonders gut beim SV Berliner Brauereien ausleben.“ (Firat Ünalan 2004 in der Brauerfestung)

Nach Deiner Lieblingszahl frage ich jetzt nicht.

André, meine Lieblingszahl ist, und Du wirst vielleicht lachen, die 7.

Oder war es doch die 8?

Ja genau und die Zahl 8 als Kapitän der achten Mannschaft…Komm wir lassen das jetzt.

Du hast ja aktiv unsere tolle  Brauerseite gemeinsam mit umgestaltet. Wie bewertest Du diese Zusammenarbeit und wo will unsere Brauerseite hin?

Ja eine Internet- Seite, die schon damals von so vielen Lesern täglich gelesen und verehrt wurde, einfach so um- zugestallten war natürlich nicht ganz einfach.

Probleme über Probleme reihten sich damals aneinander…

Sehr viele treue Fans der Brauer- Seite beschwerten sich sofort mit aller Energie und forderten verständlicher Weise ihre geliebte Brauer- Seite schnellstens wieder zurück; unser Präsident drängelte und forderte sehr oft Ergebnisse, die wir in jener kurzen Zeitspanne nicht liefern konnten.

Ja die neue Saison 2010/ 2011 stand zudem auch noch mit einem neuen „Leistungs- Bepunktungs- System“ vor der Brauerfestungs- Tür.

Firat Ünalan (Firat) Kapitän der "Brauer 8" vom SV Berliner Brauereien

Ja und unser Präsident und meine Wenigkeit schraubten fortan schnell an unserer Brauerseite weiter rum, während Ekkart (Ekkart Kleinod) unsere Brauer- Tischtennis- Mannschaften beim BTTV durchboxte…

Eberhard Große (El Presidente) & Firat Ünalan (Firat) kämpften eist um die tolle Brauerseite des SV Berliner Brauereien...

Aber nun ist ja alles wieder im Lot und unsere mittlerweile ca. 1500Leser pro Monat und auch 10 Brauerteams im Verein sind alle happy…

Was für Ziele hat denn unsere Brauerseite? Kann man denn überhaupt von Zielen reden?

Ziele einer tollen Internet- Seite sollten immer sehr viele Leser sein. Klar ohne Ziele macht nichts im Leben Freude.

Der SV Berliner Brauereien zeigt mit seinem Internet- Auftritt der Tischtennis- Welt sein frohes sympathisches Gesicht.

Wir der SV Berliner Brauereien sind unverwechselbar. Und unsere Seite sollte auch genau diese Einzigartigkeit allen in der Internetwelt deutlich zeigen. Als Brauer PR- Abteilung sind wir bereit absolut neue interessante Wege zu gehen. Sympathie erkennt man nicht immer gleich und sofort.

Doch wir sind „verrückt“ genug, um auch einmal etwas Neues zu riskieren.

Tischtennis- Sport muss nicht blutarm & langweilig sein.

Was ist mit Sponsoren auf der Seite, oder direkt im Vereinsleben?

Ja um an Sponsoren ranzukommen, müssten zunächst sehr viele Leser nachweisbar regelmäßig unsere tolle Brauerseite frequentieren. Der SV Berliner Brauereien sollte zukünftig sehr bekannt in unserer schönen großen Stadt sein.

Da kann ich auch nur auf die Mithilfe aller unserer Brauer verweisen, damit zum Beispiel auch nur die Brauerseiten- Internet- Adresse jedem zukünftig ein fester Begriff sein wird.  Ja und sollte sich vielleicht eines Tages ein Sponsor finden, müssen wir uns als Verein darüber im Klaren sein, was wir wirklich wollen...

Aber soweit ist es doch noch lange nicht.

Beim Wort „Sponsor“ denken sicherlich einige Brauer gleich an „Millionenverträge, fette Autos und Eigentumswohnungen“ und schrecken zusammen, weil vielleicht auch selbst auf der eigenen Unterwäsche Aufdrucke von diversen Firmen befürchtet werden.

Na klar und die Leistung muss dann wohl auch zukünftig stimmen. Alle Brauer spielen dann ab sofort in der ersten Bundesliga.

Bla bla, nein:

Darum geht es überhaupt nicht. Was sich Eure Brauer PR- Abteilung gut vorstellen könnte, wären die so genannten sehr „kleinen Schritte“.

Vielleicht eine lockere sehr entspannte Verbindung zu einem Unternehmen der Stadt, die sich gern gegenseitig über viele Jahre weiter entwickeln darf.

Na ja so eine Brauerei währe schon ein nahe liegender Partner.

Vorteile für uns wären vielleicht eher kleinere Dinge…

Die Rede ist vielleicht von einer Ballkiste, die es  alle drei Monate für unseren Verein kostenfrei gibt; einem neuen  „blauen“ Tisch für unsere Spitzen- Spiele; neue Netzte oder andere Sachen, die unseren Tischtennis- Sport als SV Berliner Brauereien versüßen könnten…

"Erste" meets "Achte"...Sadegh Jokar (unsere iranische Wunderwaffe) & Caspar Füller (Schespar)

Vielleicht auch Links auf unserer Brauer- Seite?

Ja klar von mir aus auch „Links“, die Kleinigkeiten für unseren Verein hervorbringen könnten.

Reno Jünemann (Reno) hatte über viele Jahre seinen „Pantoffel- Link“ auf unserer Brauerseite und klar, ja er ist auch für seinen Verein sehr engagiert unterwegs.

Doch zukünftig wäre schon eine kleine Gegenleistung seiner Firma durchaus ein schöner “ Sponsoren- Startschuss“ für unseren SV Berliner Brauereien.

Toll wäre ein Pantoffel- Sponsoren- Vertrag!

Aber nun mal weg von der Brauerseite, hin zum Tischtennis- Sport. Wer ist Dein Vorbild im Verein? Hast Du so etwas überhaupt?

Natürlich habe ich auch Vorbilder. Mein größtes Vorbild ist unser Karl-Heinz.

Alle Achtung…er ist noch immer Topfit und zudem super gut drauf. Wenn ich in seinem Alter bin, will ich auch so sein und kein bisschen anders.

Karl Heinz Sauer vom SV Berliner Brauereien. Ein Tischtennis- Experte & großes Vorbild...

Was ist Deine Lieblings-Speise?

Ich finde es super toll, dass man nun auch Kochrezepte auf unserer Brauerseite finden kann. Zumal ich sehr gern koche.

Aber noch lieber einfach nur esse…

Während der Fußball- Weltmeisterschaft beobachtete ich oft „Paul“ den Oktopus, den ich fortan als meine Lieblingsspeise ansah.

Warum weiß ich nicht geanau.

Kann man Oktopus eigentlich übersetzen?

Kannst Du Dir denken, was Pauls (Paul Kuder) Geheimnis ist? Warum bleibt er in unserem Sportverein immer unbesiegbar?

Wie alle Brauer mag ich Paule (Paul Kuder) sehr doll.

Er ist in meinen Augen ein absoluter Tischtennis- Gott. Seine grazilen Bewegungen am Tisch sind unverwechselbar genial und zudem auch erfolgreich. Zudem ist er ein Star zum anfassen, den man einfach mögen muss. So einen wie Paule (Paul Kuder ) könnten wir recht gut in unserer achten Brauer- Mannschaft gebrauchen, da wir hier nämlich alle so wie er sind. Ich dachte aber eigentlich, dass Paul bereits von Sadegh oder auch etwa von Dir bereits besiegt wurde?

Mir egal, ich kann mir ja mal die Zeit nehmen.

So groß sind doch die Unterschiede nicht.

Irre ich mich etwa? Ist die achte Mannschaft die wahre gefühlte Erste, wenn es um diese hoch- gelobten Brauer- Sympathie- Werte geht, die ja nun mal für unseren SV Berliner Brauereien sehr wichtig sind?

Wie sympathisch wir wirklich sind, kann man ja auch an unserem Super- Star Leo, der immer lächelt, recht gut ablesen…

Leo Super- Sympathie- Träger der achten Brauermannschaft...

Wir fühlen uns eigentlich ganz wohl als „sympathischste achte Mannschaft“ des SV Berliner Brauereien. Wir wollen ja nicht gleich größenwahnsinnig werden.

In der Liga wollen wir drin bleiben, was ansich schon ein achtbarer Erfolg wäre; beim Doppelturnier zu Weihnachten am 13.12.10 das Achtelfinale erreichen…Ja das macht Spaß und reicht auch erstmal für die erste Saison als neues achte Brauer- Team.

Unsere achte Mannschaft ist stark aufstiegsgefährdet?

Na so weit ist es noch nicht. Wir müssen noch mehr zu einander im Team finden, um vielleicht im nächsten Jahr den Sprung an die Tabellenspitze zu schaffen.

Kommen wir nun zu Schnellfrage- Runde.

Du sagst ja noch gar nichts?

Du hast ja auch noch nicht gefragt.

Ja nur alle anderen Interview- Partner pöbelten beim Thema Schnellfragerunde sofort los.

Was? Wie unsympathisch!

Lieber Firat, denkst Du das Stephan Köpp (Herr Dr. Köpp) recht bald zum SV Berliner Brauereien wechseln wird?

Ich finde Stephan sollte selbst entscheiden, wann er den Sprung in unsere achte Mannschaft wagen wird. Seine Sympathie- Werte ließen meiner Meinung nach einen Wechsel zu unserem SV Berliner Brauerein sehr gern zu.

Oh André entschuldige bitte, das ich soviel geantwortet habe. Das gehört sich nicht.

Kein Problem bin es ja gewohnt. Was findest Du am SV Berliner Brauereien besonders toll?

Ich mag meine Brauerseite.

Werden wir eines Tages eine Brauer- Damenmannschaft in der Winsstraße haben?

Wir haben sie schon!

Danke Peter & unseren sympathischen Brauer- Damen (nachhaltig gute Entscheidung!).

Firat Ünalan, der seine achte Mannschaft über alles vergöttert, seinen SV Berliner Brauereien fordert und unsere Brauerseite liebt.

Er hält unseren SV Berliner Brauereien medial über Wasser, kämpft zudem fröhlich mit seinem achten Brauer- Team weiter um (natürlich) achtbare Erfolge…

Firat Ünalan (Firat) vom SV Berliner Brauereien...

Gut zu wissen, Dich in unserem sympathischen Brauer- Verein zu haben…

Danke Firat für dieses schöne Interview.

Wir werden ja sehen, was wird…


© SV Berliner Brauereien

Präsident: Eberhard Große eberhardgrosse@hotmail.com / Brauer- Text: André Beckmann info.beckmann@gmx.de /Internetverantworlich: Firat Ünalanfinalan@gmx.de /Bilder: Sport- Foto- Profi Oliver Behrendt Oliver-b@gmx.de & alle Brauer der Abteilung Tischtennis des SV Berliner Brauereien…

“Ich mag meine Brauerseite…”

Ein Kommentar

  1. André (El Morbido)

    Firat schrieb mir per e-mail:

    Starkes Interview was ich dir gegeben hab.

    Hast du fein mitgeschrieben…

    Gute Nacht.

    Bis Donnerstag in der Brauerfestung!

    Brauergruß
    Firat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.