Brauer II vs. Tempelhof-Mariendorf: Drama, Niederlage, Tanja Hofmann

Ein dramatischer Auftakt zum gestrigen Punktspiel: 11:19 Uhr Jan, unsere heimliche Nr. 1, konnte nicht spielen. Was tun? Der Klassenerhalt kann von diesem Spiel abhängen, wir haben in der Rückrunde bisher nur drei Punkte geholt… Und was macht Tanja Hofmann in der Halle?Also organisierte Chefe hin und her, um Jans Einsatz zu ermöglichen. 17:08 Erleichterung: Neukölln hat gegen Marzahn gewonnen – der Klassenerhalt ist gesichert, Jan kann zu Hause bleiben.

Wir treten also mit Edelinvalide Marek an, und trauen unsere Augen nicht, als Tanja Hofmann, Ihres Zeichens Deutsche Meisterin 2008 und aktuelle Bundesligaspielerin in der Halle erscheint. OK, sie muss sich von einem Kreuzbandriss erholen – aber dass es so schlimm ist … 🙂

Sie ist aber nicht wegen uns da, sondern wegen des Gegners. Egal, wir legen los, als ginge es um den Klassenerhalt und führen nach den Doppeln 2:1. Danach eine Durststrecke von vier Einzeln bis Jürgen einen Punkt holen kann. 3:5. Danach wieder eine Durststrecke von vier Einzeln, das Ende ist klar: 3:9. Der Spielbericht bei TT-Live.

Lichtblick am Ende des Spiels: Tanja lädt alle Brauer für den Sonntag zur Bundesliga in die Saefkow-Halle ein. Freier Eintritt, 14 Uhr (Zeitumstellung nicht vergessen).

2 Kommentare

  1. Glückwunsch zum Klassenerhalt, gestern scheint ein guter Brauer-Tag gewesen zu sein: auch die 4. bleibt in der Kreisliga und die 6. steigt auf, damit ist das Zittern vorbei und gibt es diese Saison keinen Abstieg für uns und mindestens einen Aufstieg. 😉 Nächste Saison gibt es auf jeden Fall einiges zu tun!

  2. Das war kein Heldenstück, Octavio!!!!
    Ins Ziel gerettet, aber der Abstieg erfolgt von der 2. auf die 3.(?) Mannschaft. Alle (2) Jahre wieder…

    Herr, gib Talent oder mehr Kantenbälle…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.