Erfahrung schlägt Jugend 9:6

Die 3. Mannschaft musste gleich am 2. Januar wieder ran, um das wichtige Spiel gegen den Konkurrenten im Abstiegskampf CfL Berlin in heimischer Halle zu bestreiten. Der Gegner rückte mit einer sehr jungen Truppe an, darunter zwei Schüler und zwei Jugendliche. Die Brauer gingen mit neuer Rückrundenaufstellung an die Platten: Ronny nach überstandener Verletzung nun neu im unteren, Stephan im mittleren und Franz im oberen Paarkreuz. Der Auftakt verlief zunächst bestens – alle drei Eingangsdoppel gingen an uns. Anschließend konnten wir zweimal im oberen Paarkreuz und mit Jürgen souverän in der Mitte mit glatten 3:0-Siegen punkten. Damit stand es 6:0, wobei man trotz starker Brauer-Leistung den Eindruck hatte, dass sich die Jungs vom CfL manchmal selbst im Wege standen und noch nicht ganz wieder im Saisongeschehen angekommen waren. Nach kurzer offenbar erfrischender Belag-Frisbee-Einlage riss sich der Gegner aber zusammen und setzte begleitet von multilingualer, leidenschaftlicher Selbstanfeuerung zur Aufholjagd an. Die drei folgenden Spiele konnte der Gegner dann auch gewinnen. Ronny musste sich dabei knapp dem unangenehm-effektiven Noppenspiel des Schülers Shalabi beugen (9:11 im letzten Satz). Ekkarts Gegner im oberen Paarkreuz konnte sich nach 1:2-Rückstand nochmal motivieren und spielte sich in einen Rausch, dem sich Ekkart im letzten Satz beugen musste. Schließlich stand es nach Siegen von Stephan und Franz sowie Niederlagen von Jürgen und Alex 8:6. Das letzte Einzel musste entscheiden, ob unser Einser-Doppel noch mal ran durfte, um den Sieg zu sichern. Ronny ließ jedoch mit einem 3:1 nichts mehr anbrennen. Alles in allem ein guter Saisonstart mit einem wichtigen Pflichtsieg im Abstiegskampf. Besonders hervorzuheben die Leistung in den Doppeln, die letztlich den Unterschied ausgemacht haben: Einzelbilanz 6:6, Doppel: 3:0.

Ein Kommentar

  1. Ja, da hat das Alter mal gesiegt. Obwohl Jürgen und ich nicht dachten, dass wir unser Doppel gewinnen würden.

    Dafür hatte ich mir bei meinem zweiten Spiel mehr erhofft.

    Und Belagfrisbee sah interessant aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.