Brauertag oder vielleicht doch nicht?

Wird der heutige 08.03.2012 ein Brauertag werden? Diese Frage stellt sich einem, wenn man den Spielplan für den heutigen Tag genauer unter die Lupe nimmt. Es geht um Auf- und Abstieg, Relegation oder Mittelfeld, Ost oder West, Fisch oder Fleisch, Steak oder Boulette, Käsestulle oder 5-Gänge-Menü.

In der Brauerfestung kommt es zum entscheidenden Spiel um den Relegationsplatz der Landesliga. Unsere Spitzenmannschaft um den sympathischen Superstar „Paul Kuder“, tritt gegen den direkten Konkurrenten VfK Südwest an. Eine Niederlage und das Sahnehäubchen dieser grandiosen Landesliga-Saison wäre dahin. Mit einem Sieg hätte die Mannschaft um unseren Superstar Paul Kuder es wieder in der eigenen Hand, den Relegationsplatz zu erreichen.

Paule packt gerne an

Ebenfalls zuhause spielt unsere zweite Herren. Der Gegner sind die Berliner Bären und da geht es darum, den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern. Spusi, das Abstiegsgespenst, der kann getrost zuhause bleiben. Mit einem Sieg gegen die Bären wären die Mannen um den supersponsor Reno, dem Abstieg eine deutliche (Achtung Kalauer!!!) Pantoffelecke weiter entfernt.

Wer heute nicht in der Brauerhalle ist, der ist selber Schuld oder hat ein Auswärtsspiel.

Apropos…

Die fünfte Mannschaft tritt heute bei Sparta Lichtenberg an. Ein Punkt und der Aufstieg in die Kreisliga wäre perfekt. Unsere kommenden Nachwuchsstars haben eine super Saison hingelegt und können diesem heutigen Tag einen handfesten Grund zum Feiern geben. Für den alternden Kapitän Firat ist das außerdem heute sein letztes Spiel dieser Saison, bevor er als erster die Brücke verlässt.

Will auch nur ein bisschen Frieden

Zu guter Letzt spielt unsere erfahrenste Mannschaft um Karl-Heinz ebenfalls in Lichtenberg. Gegen die 47er Männer geht es darum, den letzten Strohhalm noch zu greifen und alle theoretischen Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren.

Wir werden sehen was wird…

2 Kommentare

  1. Dann dann Brauerjungs, zeigt mal was ihr könnt. Ich drücke euch heute Abend aus Dresden eifrig die Daumen. Liebe Grüße, Heide

  2. Schön, wenn es so spannende Tage gibt. Schlecht, wenn man krank ist und nicht dabei sein kann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.