Samstag – 05.05. – Relegation zur Verbandsliga

Nach dem frühzeitigen Klassenerhalt haben die Männer mit unserem Superstar Paul Kuder tatsächlich das Unmögliche geschafft – Platz 2 und somit die Relegation zur Verbandsliga.

Unsere Spitzenmannschaft geht diesen Samstag um 13 Uhr und 16 Uhr in der Sporthalle Paul-Heyse-Straße (ttc eastside) an den Start. Die Gegner sind: Hertha BSC und Reinickendorfer Füchse – jeweils die Dritte.

Gleich zwei Spiele an einem Tag. Da geht es auch um Ausdauer und mentale Stärke – zwei Eigenschaften die unsere Erste Mannschaft schon mehrfach zeigen konnte.

Wer also einen spektakulären Abschluss einer grandiosen Saison nicht verpassen will, der sollte sich den Samstag frei halten oder gleich die ganze Familie, Freunde und Verwandte mitbringen. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei.

Eine Frage stellt sich dem Autor aber noch: Wird Dr. Köpp heimlich den Brauern die Daumen drücken oder muss er als Fuxx den Reinickendorfern die Stange halten? Wir werden sehen was wird.


11 Kommentare

  1. Tobias Kobelt

    Liebe Brauer der Ersten,
    alles Gute für die Reli! Ihr habt eine starke Saison gespielt und könnt euch nun mit dem Aufstieg belohnen.

  2. Da muss der Firat sowas schreiben…
    Warum schafft das keiner von der 1. Mannschaft ?
    Bei so einem Event und das wohl erfolgreichste der Vereinsgeschichte…

    Danke Firat für deine Umsetzung 🙂

  3. brauer_franz

    Die Erste soll lieber gewinnen, dann können se schreibseln 😉 Aber recht haste… nur nicht damit, dass dies der erfolgreichste Event der Vereinsgeschichte ist, da kommen bestimmt noch einige, wenn die 3. erstmal wieder die Saisonvorbereitung aufnimmt 😉

    @Firat: Bist Du denn dabei?

  4. Leider kann ich erst ab 16:00 Uhr dabei sein. Bis dahin hoffe ich, dass dieses Spiel die Entscheidung bringt und ich euch richtig anfeuern kann. Mit dem Rückenwind des Vereines schafft ihr den Aufstieg.
    “ Jiayou – Auf gehts ! „

  5. @Franz: Ich werde nicht da sein. Aber ich hoffe, jemand schreibt einen ausführlichen Bericht. Ein Live-Ticker wäre natürlich auch nicht schlecht.

  6. anonym aus der Schweiz

    Welch glückliche Fügung des Schicksals…
    “Paul Heyse Straße“ …Nach der gefürchteten
    “ Brauerfestung“ mit Sicherheit die beste Tischtennis- Halle Berlins…
    Und ich weiß sehr genau, die Brauer fühlen sich dort alle verdammt wohl und spielen gleich fröhlich locker mindestens zwei Klassen besser als sonst…Würd Hertha und den Füchsen gern sehr viel Glück wünschen…
    Doch nur allein Glück wird ausgerechnet in dieser Halle gegen dieses Bollwerk „SV Berliner Brauereinen“ nicht reichen…

    Grüsse aus der Ferne!
    Und die rechte Faust feste auf die Brust geschlagen…

  7. brauer_franz

    Jungs, es war eine Freude Euch zuzuschauen. Die Ergebnisse waren zu deutlich für die gezeigte Moral und Qualität. Aber who cares, nächste Saison wird – egal in welcher Klasse – einfach nochmal ne Schippe draufgelegt.

    Hossa!

  8. Wie ging´s denn aus?

  9. 3:9 und 1:9, aber es war knapper, als es von den Ergebnissen aussehen mag. Spannende Spiele, tolle Stimmung in der Halle (incl. Brauerfankurve ;)), in der es ja überall um einiges ging. Hätten die Brauer beim ersten Spiel das eine oder andere knappe Ding verwandelt, hätte es auch mal 6:4 oder so stehen können. Hat auf jeden Fall viel Spaß gemacht, zuzuschauen!

  10. Tobias Kobelt

    Schade, dass es nicht mit dem 1. Platz geklappt hat. Es hält sich aber hartnäckig das Gerücht, das es alle drei Mannschaften in die VL schaffen, da wohl zwei Teams zurückziehen werden.

  11. anonym aus der Schweiz

    Na bitte,

    Glückwunsch Brauereien zum verdienten Aufstieg in die Berliner VL!

    Also ich freue mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.