Erster Sieg in der Brauerfestung

Die gestrigen Experimente bei der Doppelaufstellung mit Kuder/Jokar, Eichhorn/Neef und Haase/Herpers gingen voll auf. Mit einem 3:0 ging es in die Einzel, wo lediglich Gerald und Pascal sich geschlagen geben mussten. Mit einem 9:2 für unsere Brauerei wurde am Ende der jugendliche Gegner verabschiedet.

In der Skihütte unseres Vertrauens wurden noch ausführlich die Spiele von Sadegh ausgewertet. Uwe hatte zuvor alle Einzelheiten notiert:

Nein, das ist nicht der DaVinci-Code!

Dominiks wissenschaftlicher Beitrag dazu:

„Ich habe mal gelesen, dass man ein Spiel immer dann gewinnt, wenn man in den Sätzen immer zwei Punkte mehr macht als der Gegner.“

Ja, ne…is klar.

Nächste Woche Donnerstag (27.09.2012 um 19:30 Uhr) gegen Lichtenberg 47 kann der positive Trend beim nächsten Heimspiel fortgesetzt werden. Mal sehen, ob unsere Brauerfestung auch gegen den Bomber hält.

Wie immer ist der Eintritt kostenlos.

3 Kommentare

  1. trotz des deutlichen Sieges habe ich noch viel Luft nach oben gesehen.
    Sowohl im kämpferischen als auch besonders im taktischen Bereich !!!

    …und weiter gehts !!!

  2. schönes spiel mit tollen ballwechseln, perfekt gewählte aufstellung unter der bedingung mit ersatz spielen zu müssen, ein absolut verdientes 9:2, es hätte sogar noch deutlicher ausgehen können, sadegh jetzt auf den spuren von SUN ZI “ Die kunst des Krieges“ 4. Jh. v. Chr., Die Angriffsstrategie
    $ 31- Kenne den Feind und dich selbst,….-,
    $ 32 Wenn du den Feind nicht kennst, aber dich selbst kennst, …-,
    $ 33 Falls du weder den Feind noch dich selbst kennst, …-,
    er wird so oft es geht in dieser saison die matchanalyse und die auswertung des spielverlaufs nutzen um sein spiel auch taktisch weiter zu verbessern, mfg uwe

  3. André (El Morbido)

    Glückwunsch zum deutlichen Heimsieg!

    Brauergruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.