Noch ein Herbstmeister

Auch die 2. Mannschaft darf sich seit gestern Abend (9:2 beim SV Einheit Alexander) Herbstmeister der Saison 2012/13 nennen. Noch kein Grund zum Jubeln, aber ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Saisonziel „Aufstieg“. Beim Tabellenzweiten Omega Ostkreuz II mussten wir in der Hinrunde – allerdings ohne unsere Nr. 1, Nico – nicht nur die einzige Niederlage, sondern auch eine Verletzung (im Angesicht des Matchballes) und damit den Ausfall Uwes für die letzten Spiele der Hinrunde hinnehmen. Gegen einen kämpferisch sehr starken Tabellendritten (CFC Hertha 06) gaben wir ebenfalls einen Punkt ab. Der Rest lief relativ glatt zu unseren Gunsten und in der einheitlichen Mannschaftsleistung lag auch der Schlüssel zum Erfolg: In allen Paarkreuzen gehören wir zu den Top 2, im oberen Paarkreuz sind wir gar führend. Vielen Dank auch an alle Ersatzspieler, Coaches, Mitfieberer, Tickerkorrespondenten und sonstige Herbstmeister-Macher im In- und Ausland!

Wir werden sehen, was die Rückrunde bringt, dürfen aber selbstbewußt auflaufen!

Hossa!

 

2 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in den Olymp der Herbstmeister des Vereines. Dieser Olymp ist eine Kaskade. Die nächst höhere Stufe ist der Olymp der Aufsteiger. Ich glaube, dass die 2 Herbstmeister noch nicht die letzten Herbstmeister sind.
    Beim Stand der Tabellen in den Staffeln sollten sich einige Mannschaften zum Ende der Saison im Aufstiegspool befinden.
    Der Weg ist das Ziel !

  2. Scheint so, daß wir auch ein Verein der Dichter und Romanciers sind.
    Welch Koniferen (äh Koryphäen) wir auf diesem Gebiet haben ist schon
    beeindruckend. Grüße und weiter so, Jürgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.