Verbandstag 2013

Gestern abend war unsere Abteilung beim Verbandstag 2013 des Berliner Tischtennisverbandes vertreten. Caspar war mal wieder mehr als vorbildlich vorbereitet und hat mit klugen Kommentaren und Hinweisen glänzen können. Ich war auch anwesend.

Hier das Wichtigste:

Unser Antrag auf Satzungsänderung, in Zukunft einen möglichen Wechsel des Ergebnisdienstes nur vom Verbandstag (statt vom Präsidium) entscheiden zu lassen, wurde einstimmig angenommen. Im Anschluss daran wurde der Antrag vom Präsidium unseres Tischtennisverbandes verhandelt, den Wechsel von TTLive zu click-TT zu beschließen. Nach einer langen, aber konstruktiven und sachlichen Diskussion, wurde dieser Antrag knapp, jedoch mit der nötigen Mehrheit abgelehnt. Aus unserer Sicht eine weise Entscheidung.

Auch unser Antrag, Spieler aus anderen Regionen (ohne  LivePZ, aber z.B. mit einem gültigen TTR-Wert) mit einer realistischen LivePZ zu initialisieren, wurde angenommen. Damit gibt es in Zukunft keine 16 Minuspunkte, wenn ein Brauer im Pokal gegen Köppi verliert 😉 (rückwirkend wird dies manuell korrigiert)

Es gab noch ca. 25 weitere Anträge bzw. Ergebnisse, die sicherlich noch hier oder auf der Verbandsseite veröffentlicht werden.

Wieso aber bei einer über fünfstündigen Veranstaltung keine Pausen eingeplant bzw. durchgeführt werden, ist mir ein Rätsel. Das wäre mal ein Antrag für den Verbandstag 2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.