Die dritte Mannschaft kämpft

Die ersten drei Spieltage liegen hinter uns, mit durchwachsenem Ergebnis.

Das erste Spiel fand am 8.9. statt, Heimspiel gegen den SC Charlottenburg. Wir traten in Bestbesetzung mit einem Ersatz an und schon nach den Doppeln stand es 3:0 für uns. Das motivierte natürlich für die Einzel, so dass es nach der ersten Runde bereits 7:2 stand. Besonders schön war, dass unser Ersatz Jürgen sowohl im Doppel als auch im Einzel punktete. Die restlichen zwei Punkte erspielten wir uns im mittleren Paarkreuz, einziger Ausreißer war ich mit 0:2 im Einzel. Endstand 9:4 für uns.

Das zweite Spiel war ebenfalls ein Heimspiel, diesmal gegen den ASV Berlin, eine ungleich schwerere Aufgabe. Schon in den Doppeln zeigt uns ASV, wo der Hammer hängt, 1:2. Die erste Einzelrunde ging mit 3:3 unentschieden aus. Leider war die zweite Einzelrunde mit 0:4 nicht hilfreich für uns, so dass wir mit 4:9 verloren. Insgesamt gab es wenig Chancen für uns die Spiele zu drehen, mit ein wenig Glück wäre es aber nicht so deutlich gegen uns ausgegangen.

Beim dritten Spiel gegen den TSC Berlin war ich nicht dabei, kann also nur das Ergebnis von 1:2 nach Doppeln, 3:6 nach der ersten Einzelrunde und 4:9 als Endergebnis verkünden (alles natürlich aus unserer Sicht). Laut Hörensagen waren die Spiele schwer, einzig Jürgen machte zwei Einzelpunkte, eine sehr gute Leistung.

Fazit: nach den ersten drei Spielen stehen wir mit 2:4 Punkten auf dem 7. Platz, eine Aussage über unsere Endplazierung fällt mir schwer, da die Gegner bisher doch sehr unterschiedlich waren. Mir ist aufgefallen, dass die bisherigen Mannschaften im Gegensatz zum letzten Jahr viel ausgeglichener besetzt sind und vor allem im mittleren und unteren Paarkreuz nicht stark abfallen. Es wird schwer, aber nicht unlösbar.

Nächstes Spiel ist am 3.11. zu Hause gegen CTTC, den derzeitigen 5. (4:2 Punkte).

(Staffel bei TT-Live)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.