Praktische Jugendförderung

Wer kennt das nicht: Mal wieder schön bei Strahli das Material aufgerüstet, in der Hoffnung, dass die nächsten Gegner auch wieder bezwungen werden. Ist richtig…wenn verloren wird, kann das ja nur am Material liegen. Mangelnden Trainingsfleiß kennt ein Brauer generell nicht.

Und immer wieder stellt sich die Frage: Was passiert mit dem alten Gummi?

Hier die Antwort: Dolli nimmt gerne eure alten Beläge oder Hölzer entgegen, damit er dann den Kids vernünftiges Material zur Verfügung stellen kann.

Viele Eltern wollen leider nicht tief genug in die Tasche greifen, weil „ist ja nur Ping Pong“ oder „vielleicht verliert er/sie ja morgen schon wieder die Lust“ oder „ich muss immernoch die Raten für den Bugaboo-Kinderwagen abbezahlen“ oder …

Damit unsere kommenden Superstars also nicht mit irgendwelchen Supermarkt-Kellen die Lust am Tischtennis verlieren, wäre es super, wenn ihr euer altes Material nicht irgendwo vergammeln lasst, sondern sinnvoll in die Jugendarbeit investiert.

Kinder- und Jugendtraining ist immer Dienstags und Donnerstags bis 18:30 Uhr.


4 Kommentare

  1. Gute Idee, habe noch einige Schläger da, da werde ich den einen oder anderen entbehren können.

  2. Ich werde auch was zusammenstellen. Wenn eure Hölzer deutlich älter oder nicht mehr im Handel sind, sprecht mich gerne an, wertvolles oder gesuchtes muss nicht im Anfängertraining zerschrotet werden, ich tausche es dann ggf. fair gegen was aktuelles, anfängergeeignetes zum Spenden.

  3. Die Frage ist ob jeder weiß, wie der „Shespa“ wirklich heißt.

  4. Die Suchfunktion auf der Brauer-Seite wird die richtige Antwort bringen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.