Unerwartet klarer Sieg der 3. nach den Winterferien

Hatten wir noch vor der Winterpause ein spannendes, hart umkämpftes Abstiegsmatch erwartet – schließlich hatte der Gegner Friedrichsfelde 2 seine einzigen beiden Punkte in der Hinrunde gegen uns geholt -, so deutete sich bereits nach den ersten Spielen an, dass an diesem Tag die Brauerfestung uneinnehmbar sein würde. Alle drei Doppel gingen an uns, wobei zwei davon recht schnell in drei Sätzen entschieden waren. Lediglich Jürgen und Ekkart mussten in den 5. Satz, behaupteten sich dort aber knapp mit 11:9. In den folgenden 4 Einzeln im oberen und mittleren Paarkreuz gaben wir nur einen Satz ab. Spannend machten es dann nochmal Alex und Ronny unten mit jeweils knappen 5-Satz-Siegen.  Ronny war es wieder einmal vorbehalten, den Schlusspunkt zum klaren 9:0 zu setzen.

Wenig Spannung und Dramatik also, aber dafür wichtige Punkte für uns gegen einen leider doppelt ersatzgeschwächten Gegner, der uns in voller Besetzung sicher anders gefordert hätte. Für Friedrichsfelde 2 wird es nun eng mit 7 Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegskampf, während wir weiter auf Platz 8 bleiben, den Vorsprung auf CfL aber ausbauen konnten. Momentan sind es 5 Punkte, allerdings hat CfL zwei Spiele weniger. Wir sind also noch nicht durch, aber unsere Ausgangsposition ist nun recht gut.

Nächsten Montag bleiben wir in der Nähe unserer Halle beim SV Einheit Alexander. Wer also nicht bei Köppi trainiert oder sein Trainingspensum schon absolviert hat, sollte zur Unterstützung in der Schwedter Str. vorbeischauen. Dort erwartet uns der Tabellenvierte, dem wir im Hinspiel zu Hause ein 8:8 abtrotzen konnten.

Zum Spielberichtsbogen

Ein Kommentar

  1. Ja, manchmal läuft es gut. Wirklich schade mit dem Ersatz bei Friedrichsfelde, jedoch gut für uns 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.